Aktuelles
Stellungnahme zur Abstimmungsempfehlung Bürgerforum

Der Gemeinderat Rüderswil nimmt Stellung zur Abstimmungsempfehlung resp. zur Aussage eines ausgedehnten Schülertransports des Bürgerforums Rüderswil-Zollbrück.

Einige Haushalte im Gemeindegebiet Rüderswil wurden mit einer Abstimmungsempfehlung für die Urnenabstimmung vom 25. März 2018 des Bürgerforums Rüderswil-Zollbrück bedient. Die Empfehlung war ebenfalls Thema in einem Artikel der Berner Zeitung vom 12. März 2018. Das Bürgerforum empfiehlt, die Bürgerbusvorlage abzulehnen und damit den Weg für die Einführung eines grosszügigen Schülertransportes zu ebnen. Gemeint ist ein Schülertransport, den alle Kinder von klein bis gross benützen können und für den die Eltern nichts bezahlen müssen.

 

Der Gemeinderat spricht sich gegen einen ausgedehnten Schülertransport aus. Bei einer allfälligen Ablehnung des Bürgerbusses wird die Schulkommission in ihrer Kompetenz einen Schülertransport ab August 2018 für Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler organisieren, welche einen unzumutbaren Schulweg haben. Von einem unzumutbaren Schulweg gemäss den Kantonalen Richtlinien sind im Gebiet Schulhaus Rüderswil rund 25 Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler betroffen. Dieser Transport wird für die betroffenen Kinder gratis sein. Für alle anderen 101 Kinder mit Schulstandort Rüderswil ist der Schulweg zumutbar und deshalb in der Verantwortung der Kinder und deren Eltern.

 

Der Schülertransport für 25 Kinder wird die Gemeinde netto mehr als der Bürgerbus kosten (!). Zudem können beim Bürgerbus alle Bürgerinnen und Bürger mitfahren, nicht nur die berechtigten Kindergartenkinder und Schüler mit einem unzumutbaren Schulweg.

Mittwoch, 14. März 2018 :: Anzahl Ansichten: 860