Aktuelles
Trockenheit / 1. August

Wie bereits bekannt, hat das anhaltend warme und trockene Wetter im ganzen Kanton Bern zu einer erheblichen bis grossen Waldbrandgefahr geführt. Diese Gefahr dürfte aufgrund der kurz- und mittelfristigen Wetterprognose erhalten bleiben oder sich gebietsweise noch verschärfen. Im Hinblick auf den bevorstehenden 1. August wurden in bestimmten Verwaltungskreisen Feuerverbote für das Entfachen von Feuern oder Abbrennen von Gegenständen im Wald und in Waldesnähe ausgesprochen. Auch im Verwaltungskreis Emmental gilt ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe.

 

Das Grillieren sowie private Abbrennen von Feuerwerk in Gärten ausserhalb der Sperrzone Wald und Waldesnähe ist gestattet. Ebenso ist das Abbrennen von Feuerwerk auf befestigten Plätzen gestattet. Jederzeit sollen jedoch die erforderlichen Sicherheitsmassnahmen getroffen werden. Grillieren nur in befestigten Feuerstellen, Funkenwurf verhindern und löschen, Gartenschlauch oder andere Wasserquelle für einen allfälligen Einsatz bereit halten. Feuer löschen und sich überzeugen, dass keine Glut mehr vorhanden ist. Bei Wind ist auf das Grillieren und Entfachen von Feuern gänzlich zu verzichten. Auch auf Feldern, Äckern und Weiden ist auf das Entfachen von Feuern und das Abbrennen von Feuerwerk zu verzichten, da auch die Böden aufgrund der sehr grossen Trockenheit brandgefährdet sind.

 

Am Montag, 30. Juli 2018 wird die Situation vom Kanton neu beurteilt.

Donnerstag, 26. Juli 2018 :: Anzahl Ansichten: 444