Aktuelles
Wasserbauplan Hochwasserschutz Unter Frittenbach
Öffentliches Mitwirkungsverfahren mit Infoabend

Die Gemeinden Rüderswil und Lauperswil laden, gestützt auf Artikel 23 Absatz 2 des Gesetzes vom 14. Februar 1989 über Gewässerunterhalt und Wasserbau (WBG), die Bevölkerung ein, ihre Meinung zu den vorgesehenen Wasserbaumassnahmen am Unter Frittenbach zu äussern. Zu diesem Zweck wird der Wasserbauplan zur Einsichtnahme öffentlich auf den Gemeindeverwaltungen aufgelegt.

Der Wasserbauplan beinhaltet die folgenden, wesentlichen Massnahmen: 

  • Vergrösserung des Durchflussprofils des Unteren Frittenbachs von der Einmündung des Leengrabens bis zur Mündung in die Emme

  • Verlegen der Frittenbachstrasse auf insgesamt 713 m Länge

  • Ersatz der alten Betonschale in Zollbrück durch ein fischgängiges Gerinne

  • Neubau der Durchlässe unter der Kantonsstrasse und unter der BLS-Linie in Zollbrück


Der Projektbearbeitung liegen die Planungs- und Handlungsgrundsätze des kantonalen Wasserbaugesetzes (Art. 15 WBG) zu Grunde. 


Auflagefrist: 13. Juni 2017 – 11. Juli 2017 

Auflage- und Eingabestellen:

  • Gemeindeverwaltung Rüderswil, Niederbach 80, 3433 Schwanden

  • Gemeindeverwaltung Lauperswil, Dorfstrasse 51, 3438 Lauperswil


Infoabend: Am Montag, 19. Juni 2017, 19.30 bis 21:00 Uhr wird das Projekt in der Aula Zollbrück öffentlich präsentiert. Auskünfte bei Fragen erteilt Ihnen Lukas Hunzinger (Projektleiter, Flussbau AG SAH). (E-Mail an: frittenbach@flussbau.ch).

 

Alle interessierten Personen sind berechtigt, während der Auflagefrist Anregungen und Einwände in schriftlicher Form an die Eingabestellen zu richten. Voraussichtlich Anfang des Jahres 2019 wird der Wasserbauplan öffentlich aufgelegt. Dann besteht die Möglichkeit zur Einsprache.




 

Mittwoch, 31. Mai 2017 :: Anzahl Ansichten: 537